Decoupage

Decoupage kommt vom französischen Wort 'decouper', das „schneiden" bedeutet. Diese Technik soll Gegenstände  aus dem täglichen Gebrauch, wie Möbel, Dosen, Kästchen, Tabletts, Gefäße und viele andere, ansehnlicher machen. Hierzu wird gerissenes oder geschnittenes Papier auf Oberflächen wie Holz, Metall, Keramik, Pappe, Plastik, Leder oder Textilien aufgeklebt. Die Oberfläche wird anschließend mehrere Male mit einer speziellen Art von Lack oder Harz bestrichen, um das Deisgn wie ein handgemaltes Muster aussehen zu lassen. Die Auswahl der Gegenstände, die so dekoriert werden können, ist endlos. Eine alte, verrostete Schublade, die sich noch auf dem Dachboden findet, kann in ein außergewöhnliches und einzigartiges Möbelstück verwandelt werden, dass jeden beeindrucken wird. Glasplatten könne genauso dekoriert werden wie Metalldosen, Holzschatullen und viele andere Objekte.

Die Geschichte des Decoupage ist sehr faszinierend, aber seine Herkunft ist nicht vollständig geklärt. Um mehr über die Geschichte dieses Handwerks zu erfahren, muss man einige Jahrhunderte zurückgehen. Die erste Verwendung von Resten aus Filz oder Papier zu Verschönerung von Gegenständen wird bereits vor Christus bei nomadischen Stämmen im westlichen Sibirien vermutet.

 

ABC >>
 


Meist gesehen

torebkaPomaranczowa
manekin czarny
torebkaCzarna
manekinGazeta
manekinRozeTyl
komodkaZiola
lampa
manekinRoze
torebkaZolta
manekinCzarny
manekinKwiat